Corona-Info 21.04.2020

Sehr geehrte Mitglieder des Turnvereins Neuenburg,

die Corona Pandemie, welche sich seit einigen Wochen über die ganze Welt ausbreitet und bereits tausende Menschen das Leben gekostet hat, hat unser Leben in einer Weise verändert, wie wir es uns vorher nicht vorstellen konnten. Wir alle besinnen uns derzeit auf die elementaren Bedürfnisse und hoffen auf ein baldiges Ende mit so wenig wie möglich Opfern dieses Virus.

So wichtig der Sport für uns auch ist, muss er derzeit doch als Gemeinschaftserlebnis hinten anstehen. Zu der verhängten Kontaktsperre der Bundesregierung gibt es keine Alternative. Die aktuell verhängten Kontaktbeschränkungen gelten bis zum 3. Mai 2020. Auch wenn derzeit schrittweise Lockerungen erlassen wurden, ist mit der Aufnahme eines Vereinsportbetriebes danach noch nicht zu rechnen. Derzeit gilt ein Versammlungsverbot bis zum 15. Juni 2020. Bei Änderungen und Lockerungen wird der Vereinssport sicher nicht zu den priorisierten Fällen gehören.

Unsere Vereinsarbeit gestaltet sich derzeit auch schwierig. Wir haben am 06.04.2020 die Beiträge eingezogen, da wir laufende Kosten wie Versicherungsbeiträge, Verbandsbeiträge, Unterhaltskosten des Vereinsgeländes, Übungsleiterentgelte und Trainergehälter bis Ende März 2020 etc. zu zahlen hatten.

So wie es derzeit aussieht, wird uns das Nepomukfest 2020 als Einnahmequelle entfallen – somit werden uns im Jahr 2020 rund 20.000 EUR fehlen. Wir haben uns in den zurückliegenden Jahren ein kleines Rücklagenpolster angelegt, mit dem wir die Situation etwas mildern können.

Wir hoffen auf ihre Solidarität und bitten darum, keine Rückbuchungen vorzunehmen. Es sei der Hinweis erlaubt, dass der Beitrag ein Mitgliedsbeitrag und kein Leistungsbeitrag wie beispielsweise in einem Fitnessstudio ist. Eine Rückerstattung von Beiträgen für Ausfallzeiten können wir aus den oben genannten Gründen nicht vornehmen.

Auch wenn die sportlichen Aktivitäten derzeit eingestellt sind, arbeiten wir im Vorstand daran, einen möglichen finanziellen Schaden vom Verein abzuwenden. Wann die verschobene Generalversammlung stattfindet, können wir derzeit nicht abschätzen. Aufgrund des Versammlungsverbotes jedoch frühestens nach dem 15. Juni 2020.

Aufgrund des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht bleiben bisherige Vorstandsmitglieder auch nach Ablauf der Amtszeit bis zu ihrer Abberufung oder bis zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt. Wir sind also handlungsfähig. Der zweite Vorstand ist ebenfalls zeichnungs-berechtigt und bis 2021 gewählt.

Sobald es neue Informationen zu Sportaktivitäten in den einzelnen Abteilungen oder zum Gesamtverein gibt, werden wir sie entsprechend informieren.

Bitte besuchen Sie unsere Homepage regelmäßig, um neue Informationen zu erhalten – und achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Armin Reese

Zur Situation in den Abteilungen:

Turnabteilung:

Die Übungsstunden der Turnabteilung sind abhängig von der Hallenöffnung durch die Stadt im Kontext der Corona-Verordnung. In diversen Städten trainieren die Leistungsturner bereits wieder unter entsprechenden Auflagen. Wenn sich die Rahmenbedingungen ändern, ist ein phasenweiser Einstieg geplant. Man will mit den Wettkämpfern beginnen und die Gruppen langsam anlaufen lassen. Anfänglich könnte man die Gruppen teilen und versetzt trainieren lassen. Aussagen über einen Beginn sind jedoch noch spekulativ und abhängig von der dynamischen Entwicklung.

Handball:

Die Saison 2019/ 2020 wurde durch Entscheid des SHV am 06.04.2020 beendet. Es wurde entschieden, dass es in dieser Saison keine sportlichen Absteiger, sondern nur Aufsteiger geben wird. Zur tabellarischen Wertung ist noch keine Entscheidung des SHV gefallen. Aktuell ist der Spiel- und Trainingsbetreib im Jugend- sowie im Aktiven-Bereich unterbrochen. Lockerungen sind frühestens mit der Wiedereröffnung der Sportstätten durch die Gemeinde möglich. Verbindliche Aussagen dazu sind derzeit nicht absehbar.

Tennis:

Der Tennisverband plant einen Spielbeginn für Verbands- und Bezirksspiele ab dem 15. Juni bis in die Sommerferien. Aktuell ist kein Spiel- und Trainingsbetrieb auf der Anlage erlaubt. Bei einem anfänglichen Beginn werden auch das Vereinsheim und die Duschen nicht geöffnet sein. Der tatsächliche Start ist abhängig von der aktuellen Entwicklung der Lage und der Änderung der Corona-Verordnung.

Judo:

Der Badische Judoverband hat mitgeteilt das alle Trainings und Wettkämpfe bis zum Ende der aktuellen Corona-Verordnung bis zum 15.06.2019 ausgesetzt sind.

Schwimmabteilung:

Das Training der Schwimmabteilung hängt mit der Öffnung der Bäder durch die Stadt ebenfalls im Kontext der Corona-Verordnung ab. Aussagen zu einem möglichen Beginn (evtl. Trainingsbetreib vor Öffnung für die Allgemeinheit) können derzeit nicht getroffen werden.

Gemeinsame Aktivitäten sind erst nach Aufhebung der Corona-Verordnung und der damit einhergehenden Aufhebung von diversen Kontaktsperren möglich