+49 (0) 7631 - 179016

.........

Impressum

4 Gold, 2 Silber und 4 Bronze für Gymnastinnen TV Neuenburg

Am Samstag fanden in Laufenburg die Badischen Jugendbestenkämpfe in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Vom TV Neuenburg waren insgesamt 20 Gymnastinnen am Start. Für die Jüngsten war es der wichtigste Wettkampf in der Saison, worauf sie sich das ganze Jahr fleißig vorbereitet haben. Die Kampfrichter bewerteten die körpertechnischen Schwierigkeiten, Gerätetechnik, Ausführung der Übung sowie Präsentation und Ausstrahlung. In der Alterskategorie K5 (Jahrgang 2011 und jünger) gewann von 24 Teilnehmerinnen Sophie von Rauchhaupt den ersten Platz. Den dritten Platz erturnte Liah Langosch. In der Kategorie K6 (Jahrgang 2009-2010) landete Amy Leann Knak ebenfalls von 24 Teilnehmerinnen auf dem ersten Platz. In der Kategorie K 6B mit Reifen und ohne Handgerät wurde Jazmin Wolf Ibanez Zweite. Lisa Erfurt und Leona Sheholli turnten in der K7 (Jg. 2007/2008) ihre Übungen mit dem Handgerät Keule und landeten unter einer starken Konkurrenz auf den Plätzen 5 und 7.

In der K8 (12 – 14 Jahre) setzten mit den Geräten Band und Keule, Jennifer Harke mit Bronze und Viktoria Konjachin mit Gold die Erfolgsserie fort. In der Kategorie K9 (15-17 Jahre) wurden die Übungen ebenfalls mit dem Band und den Keulen gezeigt. Hier vertraten 4 Gymnastinnen den TV Neuenburg. Den 8. Platz belegte Jessica Litowtschenko und Erika Jenner erreichte den 5. Platz. Einen hervorragenden dritten Platz holte sich Irina Kuhn. Die Goldmedaille erturnte sich Jule Klemt. Die Turnerinnen der K10 (ab 18 Jahre) knüpften nahtlos an die Spitzenleistung ihrer Vereinskameradinnen an. Sie turnten mit den Geräten Ball, Band und den Keulen. Laura Kirner belegte den zweiten Platz und den dritten Platz erreichte Sandra Wolf. An beide Gymnastinnen geht ein großes Lob. Sie haben bei den jüngeren Klassen als Kampfrichter mitgewirkt. Unter anderem leistete Sandra Wolf auch als Trainerin große Hilfe.

Melissa Kopp konnte verletzungsbedingt leider nicht am Wettkampf teilnehmen. Dennoch begleitete sie ihre Teamkolleginnen und half als Betreuerin.

Die sehr gut gelungenen Choreographien durch die Trainerin Elena Dormidontova waren neben den technisch sauber vorgetragenen Übungen der Gymnastinnen Grundlage für den großen Erfolg des TV Neuenburg.